Suche
  • kollektiv sprachwechsel: Literatur in der Zweitsprache
  • kontakt@kollektiv-sprachwechsel.org
Suche Menü

Verschwiegenes. Wasser

Einleitung Im Rahmen des Projekts arhive-narative.ro wurde das kollektiv sprachwechsel eingeladen, einen literarischen Text zum Thema Flüsse und Kanäle zu schreiben. Ein Dialog entlang der Donau ist entstanden, aus Innen und – Außensicht, basierend auf Recherche (Filmarchive, Medienberichte, Zeitungsartikel) und auf freier Inspiration. Ein Dialog über das …

Weiterlesen

Das Schreiben als Mutation

über die Literaturtechniken in der Zweitsprache Essay und literarische Umfrage    Im Zuge meiner Recherche zum zweitsprachigen Schreiben als Mutation habe ich Schreibkolleginnen angefragt in Bezug auf ihren Schreibprozess als mehrsprachige Autor*innen. Hier ist die Antwort von Seda Tunç. In the course of my research on …

Weiterlesen

Hinter den Kulissen des Schreibens

am 30. April 2019, auf die Einladung von Kombinat West in Wien (Schwendergasse 41/Stiege 2/ roter Seiteneingang /15 Bez.), haben wir unsere aktuelle literarische Produktion auf die Bühne gebracht. In ihrer mehrachsigen Ausprägung: Gedichte, Essays, Prosa… Doch das kollektive Theaterstück, an dem das kollektiv gerade arbeitet, war …

Weiterlesen

Der Brennkolben auf Deutsch – über exophonische Literatur heute

Lesungen und Diskussion mit Kinga Toth, Maria Cecilia Barbetta, Yüksel Pazarkaya und Mitgliedern des kollektiv sprachwechsel: Literatur in der Zweitsprache. Mo, 18.06.2018, 19.00 Uhr Literaturhaus Wien, Seidengasse 13, 1070, Wien Autor/inn/en nicht deutscher Muttersprache, die sich der Ressourcen und Metaphern ihrer Herkunftssprache bedienen, bereichern das literarische Leben und bekommen …

Weiterlesen